Contact Contact
DEFR
Contact

EASY-RIDER 2018 ODER: «BORN TO BE WILD»…?!

Am 14. September 2018 war es wieder soweit, die Motorradfreunde unter den Kunden der KURATLE & JAECKER AG trafen sich zur traditionellen Töff-Tour unter dem Namen «Easy-Rider».  Gerade langjährige Teilnehmer schätzen diesen Event sehr und können sicherlich schon einiges darüber erzählen, dass von Action bis hin zum gemütlichen Zusammensein geht.

Zur Galerie des Events

So ein Event beginnt immer mit dem Fixieren eines Datums, der Planung der Route bis hin zur Suche nach geeigneten Cafés, Restaurants und Gasthöfen mit passender Infrastruktur, damit unsere Gäste weder hungrig noch durstig unterwegs sind.

Ein weiterer grosser Faktor der zum Gelingen dieses Events führt, ist das Wetter. Wie man sich unschwer vorstellen kann, macht eine Motorradtour eigentlich nur bei gutem Wetter wirklich Spass. Wer möchte schon den ganzen Tag im Dauerregen fahren? Trotz des Super-Sommers, waren die Wetterprognosen - ausgerechnet für den 14. September - alles andere als rosig. Doch der Wettergott war uns gnädig: Recht warm aber nicht zu heiss. Mal mehr, mal weniger bewölkt und dann kam doch noch die Sonne zum Vorschein. So konnten unsere Gäste umso mehr die Schwarzwald-Tour in vollen Zügen geniessen.

Nach dem morgentlichen Eintreffen der Teilnehmenden in Buchs, erfolgte eine Begrüssung mit Gipfelis und heissem Kaffee. Sehr erfreulich war, dass sich in diesem Jahr auch einige Frauen entschieden haben dabei zu sein. Ob Selbst- oder als Mitfahrerin, die Damen freuten sich ebenfalls auf den bevorstehenden Tag.

Der Parkplatz glich fast einer kleinen Ausstellung mit knapp 30 Maschinen, bei der praktisch alle Motorradtypen vertreten waren. Vom Oldtimer und Retro-Bikes, diversen Cruisers und Choppers, Reiseenduros, bis hin zu Supermotos und Sporttourern. Auch unter den Bikern selbst gab es eine grosse «Vielfalt»: von «ganz jung» - bis «ganz weise», von gemütlichen «Cruisern» - bis hin zu den wilden «Riders» waren alle vertreten. Es folgte eine Einteilung in Gruppen, bei der auf Fahrstil und Motorradtyp Rücksicht genommen wurde, damit sich die Teilnehmenden während der Tour weder über- noch unterfordert fühlen. Es sollte schliesslich (auch in diesem Jahr) eine Tour werden, die allen Spass macht.

Nun konnte es endlich losgehen! Die Gruppen fuhren in kleinen Zeitabständen los. Die erste Etappe führte von Buchs über Haupt- und Nebenstrassen Richtung Schwarzwald bis hin zum ersten Stopp in einem Café in Wehr. Bei einer gemeinsamen Znüni-Pause mit reichlich belegten Brötchen sowie warmen und kalten Getränken, genossen wir auf der Terrasse die ersten warmen Sonnenstrahlen. Die grosszügig geplanten Pausen erlaubten nicht nur ganz in Ruhe zu Speisen. Es blieb genügend Zeit, um sich in dem einen oder anderen Gespräch so zu vertiefen und dabei die gute Stimmung so zu geniessen, dass die Tourguides einige Gäste sogar an die Weiterfahrt erinnern mussten.

Berg rauf und runter, Kurve links und rechts, von leichter Biegung bis zu Spitzkehre – für jedermann war etwas dabei und doch für keinen zu schwer. Jeder Teilnehmende konnte sein eigenes Tempo fahren wie es ihm gefiel.

Der nächste Stopp: Mittagessen. Schon auf dem Parkplatz sprach man von dem riesigen Spass, den man bisher hatte. Die anstehende Mittagspause verging wie im Nu und die Gruppen starteten flott in die nächste Etappe.

Die Tourguides gaben alles, um den Wünschen ihrer Gäste zu entsprechen. Während sich die einen beim zügigen Tempo vergnügten, hatten die anderen viel mehr Freude am gemütlichen Fahren, bei dem sie die hügelige Landschaft und schöne Aussichten mit Wohlbehagen auf sich wirken liessen. So kam jeder Teilnehmende auf seine Kosten.

Bei der Zvieri-Pause in Görwihl - traffen dann alle zum Kaffee und Dessert ein, bevor es wieder in der letzten Etappe zurück Richtung Schweiz ging. Die gute Stimmung hielt an und es wurde viel gelacht, ein gutes Zeichen, dass die Teilnehmenden ersichtlich grosse Freude an der Tour hatten.
Ein reichlicher Grill & Chill-Abend rundete den Tag ab. Nach rund 280 gefahrenen Kilometern, etwas müde aber höchst zufrieden, verabschiedeten sich unsere Gäste in ein sommerliches Wochenende.

An dieser Stelle danken wir allen Kolleginnen und Kollegen für die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung dieses Events.

Unseren Kunden danken wir für diesen grossartigen Tag. Ihre Freude an diesem Event, ist für uns der beste Beweis dafür, dass diese langjährige Tradition des Easy-Riders weiterhin aufrechterhalten werden soll. Ihre zahlreichen Zusagen – nächstes Jahr wieder dabei zu sein und ihre lachenden, zufriedenen Gesichter sind für uns die besten Motivatoren.

Wir freuen uns, Sie wieder beim nächstjährigen Easy-Rider und Grill & Chill Abend 2019 begrüssen zu dürfen.

Zur Galerie des Events

Ihr KURATLE & JAECKER-Team

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns >