Contact Contact
DEFR
Contact

CHRISTIAN TÜTSCH PORTRAIT

Christian, Du bist Produktmanager Türen und seit 22 Jahren bei der KURATLE & JAECKER AG tätig. Eine lange Zeit. Wie hat sich Deine Arbeit im Laufe dieser Jahre verändert?
Bei meinem Eintritt gab es gerade mal die Standorte Leibstadt und Laufenburg. Heute sind es deren zwölf und ein Vielfaches an Mitarbeitenden und Kunden aus der Deutsch- und Westschweiz mit denen ich täglich in Kontakt stehe. So erhalte ich Informationen quer durch die ganze Schweiz, vom Bodensee bis zum Genfersee. Dann hat sich natürlich auch die Nachfrage und das Angebot an den Türen selbst verändert. Nicht nur was die Oberflächen anbelangt (immer weisser, immer weniger Furnier) sondern auch die funktionalen Eigenschaften (immer höher, immer breiter, immer mehr Einbruch-, Brand-, Schall- oder Kälteschutz) betreffend. Und nicht zu vergessen die EDV-unterstützenden Möglichkeiten wie den elektronischen Datenaustausch, den Webshop oder diverse Türenkonfiguratoren.


Die KURATLE & JAECKER AG hat ein grosses Türensortiment von namhaften Herstellern. Was wird aktuell am meisten nachgefragt? Welche Trends zeichnen sich ab?
Weiss, weisser, am weissesten! RAL 9010, RAL 9016 oder doch lieber gleich Ultraweiss? So dominiert heute der Farbton weiss (egal ob lackiert oder in CPL) wie nie zuvor. Darauf folgt eine grosse Anzahl innovativer CPL-Oberflächen wie auch Eiche furniert in diversen Ausprägungen. Damit verbunden geht der Trend auch zu vermehrt stumpf einschlagenden und/ oder raumhohen Türen bis 2,6 m Raumhöhe, mit oder ohne einer Oberblende. Im Bereich der Funktionstüren geht der Trend zu übergrossen Brandschutztüren oder noch mehr Schallschutz.


Spielt im Türenbereich Swissness ebenfalls eine entscheidende Rolle?

Seriell hergestellte Fertigtüren & Futter werden heute nicht mehr in der Schweiz hergestellt, sondern kommen grösstenteils aus Deutschland. Bei den Türrohlingen allerdings, welche unsere Kunden in ihrer eigenen Werkstatt noch weiterverarbeiten, wird auf Swissness nach wie vor grossen Wert gelegt.


Dieses Jahr wurde das Türensortiment der Marke PRÜM aufgenommen. Was bietet dieses Sortiment?

Mit PRÜM haben wir ein weiteres, interessantes Komplettsortiment im Portfolio. Neben den qualitativ hochwertigen Fertigtüren aus Deutschland (spezialisiert auf Weisslack und CPL) ergänzen nun auch die PRÜM-Funktionstüren und Türrohlinge aus der Schweiz (mit dem komplettesten Schall-, Brand- und Rauchschutzsortiment) unser vielfältiges Angebot.


Wie gehst Du bei der Bestimmung von neuen Sortimenten vor?
Auf der einen Seite beobachte ich den Markt und höre dabei auf die Bedürfnisse unserer Kunden, Architekten und Bauherren. Auf der anderen Seite informiere ich mich an nationalen und internationalen Messen über die Innovationen in der Türenindustrie. Wenn dann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kann ein neues Sortiment evaluiert werden.


Was war bisher Deine grösste Herausforderung bei KURATLE & JEACKER?

Die mit der HIAG-Übernahme verbundene Sortimentsbereinigung im Jahr 2014 war wohl eine der grössten Herausforderungen für mich. Damals musste ich mich in kürzester Zeit mit neuen Produkten und Lieferanten vertraut machen, andererseits aber auch entscheiden mit welchen wir eine strategische/langfristige Kooperation weiterführen wollen. Gerade hier kam mir meine langjährige Erfahrung natürlich sehr zu Gute.


Die WM ist bereits Geschichte. Hast Du die Spiele mitverfolgt?

Durch das Panini-Fieber meines 6-jährigen Sohnes bin auch ich nicht um die WM herumgekommen. Dabei ging es (zumindest ihm) allerdings weniger um die Spiele, als um die noch fehlenden Karten für sein Album.


Was machst Du in Deiner Freizeit?
Am Zürichsee wohnhaft, habe ich endlich das Segeln wieder aufgenommen. Im Sternzeichen Fisch gefallen mir ohnehin alle Aktivitäten im, auf und am Wasser am besten. Daneben hält mich mein Sohn mit Velo, Inline, Kick- & Skateboard auf Trab, wobei mit dessen Einschulung nun schon bald wohl auch wieder «Hobbys» wie z.B. Rechnen, Schreiben, Grammatik, etc. hinzukommen.


Was sind Deine Wünsche für die Zukunft?

Alles Gute für meine Familie, gute Gesundheit wie auch eine erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Türensortimentes.


Vielen Dank für das Gespräch!


Johanna Graf
Teamleiterin Marketing
KURATLE & JAECKER AG, Leibstadt

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns >